So shoppt ihr sicher im Netz!

am .

 

Fotolia 85813135 XS onlineshopping

Gummiboot, Grill oder der neue Bikini bzw. die coolen Badeshorts? Was fehlt euch noch für den perfekten Sommer? Keine Angst: ist sicher alles noch im Netz zu kriegen – und nach Beendigung des Poststreiks auch wieder schnell im Haus. Deutsche e-Shopper geben mittlerweile immerhin 1.211 Euro pro Jahr im Netz aus* und sind sehr aktiv in sozialen Netzwerken. Aber was ist mit den Gefahren, die aus dem Netz drohen? Lassen uns die kalt?

 

Die meisten von uns nicht. Wir haben eine interessante Statistik für euch recherchiert. Danach haben 55 % der Befragten Angst davor, beim Online-Shoppen Opfer eines Betrugs zu werden.

 

Online-Gefahren neu
 

 

Wir haben uns überlegt, wie wir das Shoppen im Netz für euch sicherer machen können. Eine große Gefahr besteht darin, dass so genannte Fakeshops oft nur schwer zu erkennen sind. Folgende Tipps helfen euch dabei, diese Fakes rechtzeitig zu erkennen:

  1.  Achtet auf das Impressum! Ist dieses unvollständig oder gar nicht vorhanden, lasst die Finger davon!
  2.  Gleiches gilt für Web-Shops oder Internet-Plattformen, die zahlreiche Rechtschreibfehler enthalten oder keine AGBs bzw. nur unvollständige aufweisen.
  3.  Wird die Ware zu einem extrem günstigen Preis angeboten, so solltet ihr ebenfalls sehr vorsichtig sein.
  4.  Es gibt  - abgesehen von der konkreten Angebotsseite - keine weiteren, mit vernünftigen Inhalten gefüllte, Seiten des Internetauftritts.
  5.  Es kann nicht schaden, nach dem Shopbetreiber mal zu googeln. Auch so kann man manches „schwarze Schaf" ausfindig machen.
  6.  Auf keinen Fall solltet ihr Links auf Spammails folgen und misstrauisch werden, wenn die Kontaktaufnahme zum Händler ausschließlich per E-Mail erfolgen kann, also kein Telefonkontakt angegeben ist.
  7.  Kontrolliert am besten den Domain-Namen über Dienste wie www.denic.de (zentrale Registrierungsstelle für alle Domains mit der Endung .de). So sieht man, wer wirklich hinter einem Shop als  Inhaber der Domain steht und wo diese Person und die Internetseite ihren Sitz haben.

Mit unseren Tipps seid ihr schon mal gut gerüstet für eure nächste Online-Shopping-Tour. Solltet ihr trotz allem mal einem Betrüger in die Falle gehen, zögert nicht, Anzeige zu erstatten. Selbst wenn es in eurem Fall „nur eine Kleinigkeit" gewesen ist und der finanzielle Schaden sich in Grenzen hält, denkt daran: Es handelt sich mit Sicherheit nicht um einen Einzelfall, sondern in den allermeisten Fällen um geschäftsmäßigen Betrug, den man im Interesse der gesamten Netzgemeinschaft unterbinden muss - soweit eben möglich.

 

*Quelle: E-Commerce-Studie von deals.com in Zusammenarbeit mit dem Centre for Retail Research

Weitere Angebote

...in Ingolstadt im Wirtshaus am Auwaldsee
(Events & Tickets / Kultur)

noimage

Ihr Alstertörn
(Sport & Fitness / Wassersport)

Ihr Alstertörn

Model-Sharing mit Model Angelina
(Events & Tickets / Seminare & Workshops)

Model-Sharing mit Model Angelina

Glas- und Sonderreiniger
(Jobs / Stellenangebote)

noimage

Tagesgerichte
( / Sonstiges)

Tagesgerichte