Alles neu macht der Mai

am .

 

Fotolia 82413779 XS fruehling

 

 

Woher stammt eigentlich diese Redewendung? Wir haben das mal für euch recherchiert: Dies ist der Anfang des Gedichts "Der Mai" von Hermann Adam von Kamp aus dem Jahr 1829, das die Freude an der neu erwachten Natur besingt und mit folgender Strophe beginnt:

"Alles neu macht der Mai macht die Seele frisch und frei
Laßt das Haus, kommt hinaus,
windet einen Strauß!
Rings erglänzet Sonnenschein
duftend pranget Flur und Hain
Vogelsang, Hörnerklang
tönt den Wald entlang".*

 

Also in diesem Sinne: Lasst das Haus und kommt hinaus - in den Garten! Dort gibt es im Mai auch richtig viel zu tun. Zumindest nach den so genannten "Eisheiligen".
Als "Eisheilige" werden diejenigen Gedenktage von verschiedenen Heiligen im Mai bezeichnet - meist um die Monatsmitte herum. Erfahrungsgemäß ist erst nach diesen Tagen die Nachtfrostgefahr endgültig gebannt, so dass man auch empfindliche Pflanzen, wie z.B. Geranien, Oleander, Gemüse, wie Tomaten, Salat, Mangold und Zucchini ins Freie setzen kann. Und was gibt es in diesem Monat noch weiter an wichtigen Arbeiten im Garten?

Kräftigungskur für den Rasen

Im Mai sollte man sich gründlich um den Rasen kümmern – das dankt dieser dann den gesamten Sommer lang. Dazu gehört: Zuerst Unkraut entfernen, dann den Rasen auf ca. 4 cm mähen, den Boden lockern (vertikulieren) und anschließend düngen. Der Mai ist auch die beste Zeit, um einen neuen Rasen anzulegen, bzw. kahle stellen mit neuem Saatgut aufzuhübschen. Vorher ist es meist zu kühl, denn das Saatgut keimt nur dann, wenn auch nachts eine Mindestemperatur von ungefähr 10 Grad besteht.

Blumenbeete

Ab Mitte Mai können Pflanzen, die im Haus überwintert haben oder vorgezogen wurden, ins Beet ausgesetzt werden. So können Tomaten und Paprikapflanzen ins Beet gesetzt und der Rhododendron eingepflanzt werden.

Balkonbepflanzung

Auch hierfür sollten unbedingt die "Eisheiligen" abgewartet werden, um keinen Frostschaden der Pflanzen zu risikieren. Welche Blumen eignen sich eigentlich am besten für Blumenkästen? Das kommt ganz darauf an, ob ihr einen Nord- oder einen Südbalkon begrünen wollt. Die klassische Balkonblume für den Südbalkon ist und bleibt die Geranie - mittlerweile auch in zahlreichen peppigen Farben zu kriegen. Sie liebt es sonnig und ist weitgehend pflegeleicht. Weniger Sonne und viel Wasser bevorzugen dagegen Lavendel, Pedunien und Kamille und sind daher eher für den Nord- oder Ostbalkon geeignet.

Schädlingsbekämpfung

Und jetzt noch ein Geheimtipp für alle Raucher: Ihr habt es in der Hand, Schädlinge ohne Chemiekeule zu bekämpfen! Sammelt eure Zigarettenkippen und kocht daraus einen Tabak-Sud. Die braune Brühe eignet sich hervorragend, um Blattläuse zu bekämpfen. Vorsicht ist allerdings geboten bei Obst und Gemüse. Und zum Schluss noch ein Tipp - auch für Nichtraucher: Ein Sud aus Knoblauch bekämpft wirksam Pilze an Rosenstauden.

Also jetzt nichts wie ran an die Arbeit - dann wird im Mai auch noch Alles neu!

 

 

*(Quelle: Wikipedia)

Weitere Angebote

Markenanmeldung EU Basis
(Gewerbe & Business / Rechtsanwälte)

Markenanmeldung EU Basis

Malern, Tapezieren, Renov. v. A-Z,
(Handwerk & Hausbau / Dienstleistungen rund ums Haus, gewerblich)

noimage

Hallo Kfz-Fachmann, gut laufende
(Gewerbe & Business / Alles Mögliche, gewerblich)

noimage

Erstberatung bei wettbewerbsrechtlicher Abmahnung
(Gewerbe & Business / Rechtsanwälte)

Erstberatung bei wettbewerbsrechtlicher Abmahnung

Tinnitus-Lärm im Ohr: Soft-
( / Sonstiges)

noimage