Kinderkleidung besser gebraucht kaufen - ist nicht nur für den Geldbeutel gesünder

am .

13. Februar 2015

Kinderkleidung besser gebraucht kaufen - ist nicht nur für den Geldbeutel gesünder

© detailblick

Fotolia kinderkleidungKlar, jeder will nur das Beste für sein Kind. Aber ist das Beste auch immer das Neueste? Bei vielen Gebrauchsgegenständen bedeutet „neu" meist auch qualitativ hochwertig. Nicht aber unbedingt bei Babykleidung, denn: Die bereits öfters gewaschenen Kleidungsstücke enthalten viel weniger Chemikalien und allergiefördernde Stoffe als neue Teile. Und das ist wichtig, da Babys eine viel sensiblere Haut haben als Erwachsene. Ihr müsst eure Kids in den Sachen auch nicht verstecken. So ist die gebrauchte Kinderkleidung normalerweise durchaus vorzeigbar. Da Babys und Kleinkinder schnell wachsen, sind die gebrauchten Sachen meist relativ wenig getragen und daher noch gut erhalten. Und toller Nebeneffekt: Ihr schont euren Geldbeutel und die Umwelt zugleich!

Aber gibt es auch Nachteile - eventuell unter hygienischen Aspekten? So haben sich gerade in letzter Zeit Meldungen gehäuft über Läuseplagen in Kinderkrippen und Kindertagesstätten und die so genannte Bettwanze soll sich seit geraumer Zeit wieder auf dem Vormarsch befinden. Und das, obwohl die bereits in Deutschland als komplett verschwunden galt. Ursächlich dafür ist aber nicht nur der Handel mit Gebrauchtwaren sowie die Zunahme von Tauschbörsen, sondern letztlich auch die Reiselust der Deutschen gerade auch in sehr exotische Länder. Die Angst, sich durch die Bettwanze mit Infektionskrankheiten zu infizieren, soll allerdings nach Expertenmeinung unbegründet sein. Auf jeden Fall ist ein Bettwanzenbefall eine ziemlich unangenehme Angelegenheit, die man wirklich nur seinem größten Feind wünschen sollte. Rötungen, Juckreiz bis zum allergischen Schock, um nur einige Symptome zu nennen. Diese Parasiten holt man sich aber eher durch den Kauf von gebrauchten Möbeln oder Teppichen ins Haus als durch Klamotten.

Und letztlich sollte es sich ohnehin von selbst verstehen, gebrauchte Kleidungsstücke einfach noch mal – nach Möglichkeit bei 60 Grad – durchzuwaschen. Sind die Sachen zu empfindlich für die 60-Grad-Wäsche, so reicht auch ein Waschen bei niedriger Temperatur mit einem desinfizierenden Hygienespüler. So geht ihr Nummer sicher und könnt ein im wahrsten Sinne „reines Gewissen" haben....

 

 

 

Tags: Kinderkleidung, gebraucht kaufen, Second hand, Gebraucht, Kinderbekleidung, Babykleidung,

Weitere Angebote

Kosmetik(-erin)-Interessierte Mitarbeiter gesucht!
(Jobs / Stellenangebote)

Kosmetik(-erin)-Interessierte Mitarbeiter gesucht!

Ganzheitliche Pferdebehandlungen & Tiertherapie
(Tiermarkt / Pferde)

Ganzheitliche Pferdebehandlungen & Tiertherapie

Hummer H1 Offroad für 1/2 Stunde
(Sport & Wellness / Action Sport)

Hummer H1 Offroad für 1/2 Stunde

Vollexistenz Espressomobil
( / Sonstiges)

Vollexistenz Espressomobil

SKIFLYER 3d Vision
(Events & Tickets / Sport)

SKIFLYER 3d Vision